Erfurt …

ist die Hauptstadt der Bundengartenschau im Jahr 2021. Hier hat es immer in den letzten paar Wochen so richtig gut geregnet. Nicht zu viel aber auch nicht wenig. Der Natur und der Bundesgartenschau hat es sehr gut getan. Alles ist grün und wuchert, dass es auch der Seele so richtig gut tut.

Im Gegensatz dazu sind die Nachrichten und Bilder aus dem Westen Deutschlands. Mit welcher Naturkraft Verwüstung, Tod und unermessliches Leid über unsere Nachbarn gekommen ist, kann ich gar nicht fassen. Aus meiner Sicht zeigt uns die Erde seit 2002 mit dem überfluteten Flüssen und Bächen, welche natürlichen Grenzen wir überschritten haben. Aber auch schon vorher gab es solche Zeichen der Natur. Im Winter 1978/79, ich war zu dieser Zeit als Grenzsoldat im Einsatz, hat die Natur uns die Grenzen aufgezeigt. Nichts haben wir daraus gelernt!

„Vergesst nicht, Gutes zu tun und die Dinge mit anderen zu teilen, denn solche Schlachtopfer sind Gott wohlgefällig“ (Hebräer 13:16).

Schlachtopfer wurden wieder dargeboten. Das ist aber gar nicht nötig. Wir sollten auf die Naturseele der Erde hören, sehen, fühlen und dementsprechend handeln. Dann geht es auch uns Menschen gut.

Apropos gut gehen! Die letzten 2 Wochen hatten wir unseren Sommerurlaub. Gebucht hatte ich 9 Tage Wien und für die An- und Abreise jeweils 2 Tage Fahrt durch die Landen. Im Vorfeld war ich schon genervt über die Einreisebestimmungen nach Österreich und die dortigen Bestimmungen für Lokale und Geschäfte. Denn wenn Mann schon in Wien ist, will er auch mit Frau shoppen gehen und sie herausputzen. Doch plötzlich und erwartet, gab es einen Trauerfall in unserer nahen Familie. Sofort war alles anders. Ich war ja froh die Buchung kurzfristig stornieren zu können.

Jetzt hatten wir Urlaub zu Hause! Die Dauerkarten für die Bundesgartenschau beanspruchten wir nun ausgiebig. Wir erfreuten uns an der Gartenschau, nutzten rege die gastronomischen Angebote und fanden, zu unserer Überraschung, Geschäfte die unserem Geschmack entsprachen. Zum Beispiel ein Modegeschäft für die Damen mit der Überschrift „Rubens“. Hey, das Geschäft gibt es schon seit vielen Jahren. Aber wer geht schon mit einer Frau dort hin, die eine Konfektionsgröße 38 hat? Wie es sich heraus stellte, war das ein Fehler. Dort gibt es fast alles für Damen jeder Größe und noch fachkundige Bedienung mit Geschmack!

Geht mal zu Breuninger oder Papenbreer, dort unterhalten sich die Angestellten untereinander und wenn man sie anspricht, sind sie genervt!

Jedenfalls … mir fallen immer die Sprüche meines Vaters ein: „Jedenfalls ist der Kopf größer als der Hals!“ Aber das nur so nebenbei. Also … jedenfalls hatten wir unseren Spaß, keinen Stress und konnten uns erholen. Naja … 2 Wochen, 24 Stunden am Stück … das ist auch eine Hausnummer! Die nahende Pension lässt grüßen und flößt mir enormen Respekt ein. Ich brauche mehr Spielzeug!!!

30 Kommentare zu “Erfurt …

  1. Lieber Manfred,
    du hast eine wunderschöne Fotoauswahl getroffen. Erfurt hat sich richtig rausgeputzt. Von allem etwas! Das war für euch Einheimischen auch sehr gut.
    Die Damen waren aber nicht etwa von dir genervt? DAS kann ich mir gar nicht vorstellen. *grins*
    Schickes Kleid, haben die „Damen“ es euch auch verkauft? 😉
    Urlaub anders als geplant und etwas verhalten. Das Leben spielt sein eigenes Spiel. „Mein aufrichtiges Beileid!“
    Liebe Grüße zu euch,
    Lilo

    Gefällt mir

    • Hallo Lilo,

      erst einmal herzlichen Dank.
      Echt mal, ich habe so viel Fotos und noch kein bisschen alles gesehen.
      Ich beobachte diese Uninteressiertheit von Verkaufspersonal. Es gibt kaum noch Fachpersonal. Das betrifft nicht nur Konfektionsläden. In den Supermärkten gibt es nur noch Einräumer, die auch noch die Käufer behindern. Hauptsache billig.
      Wir haben gut zugeschlagen. Frau und Kind konnten sich freuen.

      Liebe Grüße Männe

      Gefällt 1 Person

  2. Lieber Manfred, die Bilder sind so wunderschön, ich kann mich kaum entscheiden wohin ich schauen soll. Und mal ehrlich, wer braucht schon Wien bei so einer Kulisse vor der Tür? 😊

    Ich kann dir nur absolut zustimmen, wir können nur MIT der Natur leben, nicht gegen sie. Letztendlich werden wir verlieren, aber der Mensch begreift es leider nicht.

    24/7… Nun ja, das kann mitunter anstrengend sein und man merkt dann wirklich ob es passt. 😁 Ich nehme aber an deine Frau wird noch einige Jahre arbeiten gehen? Dann hast du ja noch den Vormittag für dich.

    Hmmm… Die schönen Schuhe wieder…

    Gefällt mir

    • Hallo JanJan,

      das Leben hat uns die Entscheidung abgenommen und Wien läuft uns ja nicht weg. 😉
      So langsam realisiere ich was auf mich zukommt. Nicht so einfach. Und ja, meine Frau wird noch 2 Jahre arbeiten. Das ist schon ein wenig Puffer für uns. 😉
      Ich weis ja das Ihr Mädels auf Schuhe steht. Aber die eines Mannes? 😉

      Gefällt mir

      • Nun ja, ich bin wohl eher nicht typisch Frau und interessiere mich höchstens für Wander- oder Laufschuhe und generell ist dieses typische MädchenDings mit Styling nicht so meins. Aber deine Schuhe fallen eben immer besonders auf. 😊

        Mein Mann und ich wir arbeiten ja auch noch zusammen, im Grunde heißt das fast 24/7 seit bald 30 Jahren. Ihm macht das gar nichts aus, für mich ist das manchmal schon eine Hausnummer… 😳

        Gefällt mir

        • Das weis ich. Ich habe lange aufmerksam bei Dir gelesen und bei unserem Telefonat damals, wo Du mir geholfen hast, WordPress zu benutzen, ist mir der Unterschied aufgefallen. Das war ungewöhnlich für mich und sympathisch zugleich.
          JanJan, mein Leben lang habe ich mein Ding gemacht, jetzt fällt es mir schwer meine Verantwortung abzugeben. Das lerne ich sicherlich auch noch.
          Dazu brauche ich noch etwas Zeit.

          Gefällt mir

        • Hast Du Ahnung woher das kommt? Was kannst Du dagegen machen?
          Als Frau ist solch Haarausfall unheimlich tragisch.
          Mann macht sich einfach eine Glatze.
          Meine Frisöse trägt eine Perücke , die wird ihr von der Kasse bezahlt. Sie sieht damit richtig gut aus.

          Gefällt mir

          • Eine Freundin meint, das seien Nachwehen von C, aber die meisten Haare sind abgebrochen. Vielleicht Hormone oder ein Mangel. Oder es hängt mit der blöden Zuckertablette zusammen, die ich seit Kurzem nehmen muss.

            Gefällt mir

            • Zucker? Mein Vater hatte volles Haar als er mit 40 Diabetes bekam. Erst hatte er Tabletten genommen und viel Sport gemacht. Als er sich spritzen musste, musste er auch auch den Dienst als Offizier quittieren und hatte immer noch volle Haar bis zum Schluß. Daran kann es meines Erachtens nicht liegen.

              Gefällt mir

              • Das war so eine Idee, jeder Körper reagiert ja auch anders. Mein Haar war schon immer dünn und brüchig, aber jetzt eben extrem. Und es kam zusammen mit der Einnahme der Tabletten. Doktorchen denkt, es sind die Hormone, wir probieren aber erst mal was anderes aus.

                Gefällt mir

  3. Erfurt, …lang lang ist´s schon wieder her. Tolle Bilder, die ich bisher gesehen habe.

    Das mit den „Einräumern“ in so manch einem Geschäft ist mir auch schon aufgefallen. Bissle blöd, wenn man was sucht und fragen möchte. Oftmals Hilfe suchen aussichtslos.

    Herzliche Grüße…

    Gefällt mir

    • Hallo Traudl,

      wir genießen die Blumenpracht und auch den Trubel, der schon seit Jahren ausgeblieben ist.
      Manchmal ist es schon zu viel an Leuten, denn wir sind diese Ansammlung an Menschen nicht mehr gewöhnt. Zu oft mussten wir uns zurückhalten.
      Wir haben das Glück, langsam wieder Normalität zu erleben.

      Herzliche Grüße nach Bayern, Männe.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s