Ein „Versuch“ … und die BUGA in Erfurt

Ende September 2020 ein letzter Blogeintrag auf meiner Seite. Diese Abstinenz des Schreibens, nicht des Lesens, ist das Ergebnis einer in mir aufgekommenen Harmoniesüchtigkeit. Nicht ganz typisch für mich, vielleicht ist es aber ein Alterungsprozess. Im letztem Jahr meines aktiven Erwerbslebens mache ich mir Gedanken, über das Wie, Was und Womit meines letzten Lebensabschnitts.

Loslassen muss gelernt werden, darin bin ich ein absoluter Laie. Höre ich andere meines Jahrgangs, freuen sie sich auf die Pensionierung. Meist wird sich schon nach dieser Zeit gesehnt. Mir hingegen gefällt mein derzeitiges Leben ganz gut, wenn ich auch feststellen muss, das mit der Zeit so manches schwerer fällt. Ich befinde mich in einer Übergangsphase, so ähnlich wie die Zeit der Pubertät. Aber … das wird schon.

Jetzt zur Buga in Erfurt. Seit 23.04.2021 bis zum 10.Oktober findet in Erfurt die Bundesgartenschau statt. Macht ja auch Sinn, in der Garten und Blumenstadt Erfurt. Ein Blumen- und Pflanzenmeer, das 87.000 Quadratmeter umfasst, darunter Tausende Rosen, Stauden, aber auch Nutzpflanzen. Teil der Buga sind auch mehr als 25 Außenstandorte in ganz Thüringen, an denen vor allem historische Garten- und Parkanlagen zu sehen sind.

Wir haben uns dafür Dauerkarten gekauft, denn für Erfurter macht das Sinn. Jedoch hat uns der Zwang zum Corona-Schnelltest abgehalten, gleich zur Eröffnung die Frühjahrsblüher zu bewundern. Pfingsten wurden die Tests abgeschafft und auch das Wetter spielte mit. So konnten wir schon mal am Pfingstsamstag einen Teil des EGA-Geländes besichtigen. Viele Pflanzen hatten ihre beste Zeit hinter sich und wurden auch schon durch neue Pflanzen ersetzt. Und doch war es ein Wohlwollen für die Augen.

Am Pfingstsonntag hatten wir die Festungsanlage auf dem Petersberg geplant. Als wir im Anmarsch auf dem davor liegenden Domplatz ankamen, sahen wir die Ströme der Menschen, die wie Ameisenstraßen anmuteten. Das war einfach zu viel. Kurz entschlossen bummelten wir zum Wenigenmarkt. Dort bekamen wir, wie in Friedenszeiten, ein Glas Wein und einen Aperol-Spritz. Das tat auch mal wieder gut. Die Preise liegen jedoch jenseits von gut und böse.

Für den Pfingstmontag planten wir gleich am Vormittag die Besichtigung des Petersberges. Das war eine goldrichtige Idee. Die Besucher hatten genügend Platz um die schöne Anlagen genießen zu können. Wir waren nicht nur überrascht, sondern überwältigt. Der Petersberg hat seinen teils tristen Charm verloren. Hier war in den 50ern mein Vater zur Offiziersschule, er studierte das Artilleriehandwerk. Später hatte das Ministerium der Staatssicherheit dort das Sagen gehabt.

Durch die bunte Bepflanzung kann man jetzt die ganzen Ausmaße der Festung sehen. So bunt und freundlich hatte ich die Buga seinerzeit in Havelberg und Gera nicht in Erinnerung. Wir sind jetzt als Wiederholungstäter planmäßig an den nächsten Sonntagvormittagen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

38 Kommentare zu “Ein „Versuch“ … und die BUGA in Erfurt

  1. Lieber Manfred,
    die Anlagen machen einen sehr einladenden Eindruck. Ich hoffe ihr werdet sie recht oft mit Freude besuchen können und eventeuell viele schöne Fotos machen. *grins*
    Das wird sicherlich ein Besuchermagnet sein.
    Habt ein schönes Wochenende,
    LG Lilo

    Gefällt mir

    • Aber klar doch, Lilo.
      Das ist für mich auch willkommener Anlass hier mal wieder Farbe in den Blog zu bekommen.
      Lange habe ich mit mir gehadert wieder zu schreiben. Jetzt scheint das Eis gebrochen. Und wenn ich so lese, sind die Harten immer noch im Garten. 😉
      LG Männe

      Gefällt mir

  2. Soooo schön dich wieder lesen Manfred 😊.
    Wäre ich in Erfurt würde ich mir das sicher auch ansehen. Ich mag die Tulpen in allen Farben und überhaupt jetzt wo es wieder so schön blüht, alles bunt ist und duftet da fühlt man sich doch wieder gut.

    Der erste Teil könnte ja auch von meinem Mann stammen, er steht ja auch kurz vor der Rente und ist etwas orientierungslos. 😊 Es wird schwierig mit ihm werden… Aber immerhin hat er es schon mal geschafft die Arbeit zu halbieren, seit einem Jahr arbeiten wir quasi wie normale Menschen. 😁 Doch, das gefällt uns richtig gut.

    Gefällt mir

      • Oooooch JanJan!
        Ich freue mich auch Dich hier lesen zu dürfen. Bei Dir habe ich ja immer mal wieder geschmökert. Als ich gestern Dein Baumgesicht sah, wurde es mir ganz anders.
        Die Buga hat Erfurt wieder bunt gemacht. In der Stadt an den Gera-Auen, selbst in Gegenden der Industrie sind Flächen am blühen. Und der viele Regen in den letzten Wochen hat alles im satten Grün gehüllt. Weg sind die tristen trockenen Blätter und ausgedörrten Grünflächen. Es ist einfach nur eine Wonne.
        Na ja, wenn Dein Mann ähnliche Anwandlungen hat wie ich zur Zeit, dann kannst Du Dir sicher vorstellen wie es mir geht. Und dann kommen noch so einige Neuheiten auf mich zu. So musste ich mir nie Gedanken über ein Auto machen. Das war ja immer einfach da. Aber auch dass werde ich lösen. 😉

        Gefällt mir

        • Ihr müsst das einfach positiv ansehen, endlich Zeit für die schönen Dinge. 😊
          Ich glaube du hast es da auch noch etwas einfacher, weil du hast ja auch noch Hobbys. Mein Mann hat sich ja irgendwie immer nur für seine Arbeit interessiert, ich muss etwas finden was ihn ausfüllen kann.
          Er will noch vier Jahre ein bisschen arbeiten und dann… Vielleicht ziehen wir dann in den Osten. Würde mir ja auch gefallen, vielleicht so am Thüringer Wald. 😊

          Hier wird es schon wieder zu trocken, ein bisschen Regen würde gut tun. Die dauernde Sonne geht mir tierisch auf die Nerven.

          Gefällt mir

          • Ich würde gern einen Enkelsohn nach meinen Vorstellungen versauen. 😉 Der muss aber erstmal geboren werden.
            Arbeiten will ich nicht mehr.
            Spaß würde mir der Umgang mit Kindern machen. Meine Hausärztin will mir Vorschläge machen und Anlaufstellen benennen. Ich mag diese Frau.
            Im Thüringer Wald ist es sehr schön. Die Menschen dort sind bodenständig. Ich kann mir gut vorstellen das Ihr Euch dort wohl fühlt.
            Hier soll es ab nächste Woche auch heiß werden. Ich kann diese Hitze nicht ab.

            Gefällt mir

            • Möchtest du denn gerne so etwas ehrenamtliches mit Kindern machen? Ach wenn man Kinder mag und gut damit umgehen kann, ist das sicher eine schöne Aufgabe. Gibt ja auch genug Kinder, wo sich die Eltern kaum kümmern. Meine Bekannte nimmt jetzt behinderte Pflegekinder auf, das ist schon eine Aufgabe.
              Den Thüringer Wald kenne ich ganz gut, früher bin ich dort noch öfter gewandert, ich liebe die Gegend.

              Gefällt mir

  3. Lieber Manfred, was für ein schöner Eintrag, mit dem du dich hier nach viel zu langer Blogabstinenz zurückmeldest. Deine Fotos der BuGa sind fantastisch. Ich liebe solche Ausstellungen. Und noch schöner sind die Spaziergänge duch dieses Blüten- und Farbenmeer natürlich, wenn das Wetter auch noch mitspielt und die Sonne vom Himmel lacht.

    Deine Gedanken zum nahenden neuen Lebensabschnitt als nicht mehr Erwerbstätiger kann ich gut nachvollziehen. Bei mir dauert das ja noch eine Weile, aber ich glaube, ich werde dann ähnlich zerrissen sein wie du.

    Gefällt mir

    • Du hast mir auch gefehlt! Deine frechen Kommentare bringen sehr oft eine Lachen auf mein Gesicht. Und wenn Dir mein Geschreibsel auch noch gefällt, werden meine Problemchen erträglicher. 😉 Wie geht es Dir und wie bist Du mit dem Coronamist zurecht gekommen?
      Mir hat es zwar nicht gesundheitlich geschadet, aber mein Gemütszustand hat schon gewaltig Schaden genommen.
      Schon deshalb ist die BUGA für mich ein Seelenputzer.
      Bisher habe ich mein Alter immer ignoriert. Jetzt muss ich mich der Sache stellen. Entscheidungen werden mir abgenommen, womit ich gar nicht zurecht komme. Und wenn ich mir jetzt bewusst die Rentner anschaue, stellen sich die Nackenhaare auf. Wenn Du weist von was ich rede.
      Ich will das nicht. *aufstampfe* !!!

      Gefällt mir

      • Dankeschön. Das freut mich sehr.
        Och, mir geht es ok. Ich arbeite zu viel und freue mich schon sehr auf meine zwei Wochen Urlaub im August. Bis dahin muss ich noch aushalten. Ansonsten hat es mich sehr entstresst, dass ich mit der einmaligen Impfung des Johnson & Johnson Impfstoffs letzten Mittwoch sozusagen mit dem Impfen durch bin und sich die Nebenwirkungen in erträglichen Grenzen hielten. Jetzt wird auch in Hamburg nach und nach immer mehr gelockert, so dass uns hier hoffentlich ein nahezu normaler Sommer bevorsteht. Das würde ich mir für alle sehr wünschen.

        Gefällt mir

        • Du hattest aber auch Glück. Wir Alten haben uns mit Astrazeneca infizieren lassen. Ich lag am Tag danach flach, meine Frau hatte nichts.
          Wo geht es im Urlaub hin?
          Wir wollen wieder mal nach Wien. Doch bis jetzt lässt man uns ohne Test nicht rein. Einen Test schließe ich für mich aus.

          Gefällt mir

          • Ich hatte Glück, weil mich die Schwägerin meiner Freundin geimpft hat. Ohne Vitamin B hätte ich sicher keine Erstimpfung vor Ende August/Anfang September 2021 erhalten.
            Ich werde dieses Jahr gar nicht wegfahren. Vielleicht mal ein Wochenende nach Boltenhagen. Mal sehen.

            Gefällt mir

            • Wir waren Anfang Mai dran. Der 2. Termin ist Ende Juli.
              Sei froh das Du solche Verbindungen hast.
              Ich wollte ja erst auch nicht fahren. Doch dann hatte ich einen Wind im Kopf und hab gebucht. Ich sollte am Freitagabend schneller trinken. Dann mache ich weniger Bockmist. 😉

              Gefällt mir

  4. Den schönen Rasen mit dem ganzen Suppengrün zu bepflastern … 🙂
    Du hättest mit dem Hubi durch die Beete sausen müssen, dann wäre Platz für einen anständigen Grillplatz gewesen. 😉 🙂 🙂

    Und? Schon eine Parkbank zum Taubenfüttern ausgesucht? 🙂 🙂 🙂

    Gefällt mir

    • Moin Brother,

      Kräuterbeete gibt es dort auch. 😉
      Ich kann Deine Gedanken nachvollziehen. Du könntest mir aber schon verraten mit welchen Spielzeug ich ab nächsten Jahr spielen kann, denn der Hubi würde würde den Zorn der Kräuterhexen nicht überstehen . 😉 😉

      Tauben füttern ist out! Jedoch hast Du mich auf einen guten Gedanken gebracht. Ich könnte mit den Hubi`s Tauben jagen. 🙂

      Gefällt 1 Person

      • Aufsitzmäher klappt immer und die Dinger sind so laut, dass Du das Geschrei und Gezeter gar nicht mehr hörst. 🙂 🙂

        Genau; erst Futter am Rotor anbringen und dann

        Ob Katze oder Taube – Hauptsache, sie haben Spaß und Du machst einen auf Unschuldlamm. 😉

        Sonstiges Hobby? Wandern: Vom Kühlschrank zum Grill und zurück. 🙂 🙂

        Gefällt mir

        • Spricht Deine Frau noch mit Dir? Oder schläfst Du schon im Keller? 😉
          Doch wenn ich so darüber nachdenke … ist der Keller bei diesen Temperaturen keine schlechte Idee.
          Waschmaschine und Trockner ins Schlafzimmer, die wiedersprechen ihr nicht. Sind einfach manchmal ungewohnte Geräusche.
          Bett in den Keller, dort geht der Wein niemals aus. 😉 🙂

          Gefällt 1 Person

          • Die Frage ist, ob man es als Gespräch oder „Anweisung geben“ einstuft. 😉 🙂 🙂

            So hinterm Deich baut man eher ohne Keller, es sei denn, man steht auf blaue Fliesen passend zum Innenpool. 😉
            Waschmaschine? Trockner? Was sind das denn für Geräte ???? 🙂 🙂

            Gefällt mir

            • Diese Frage kannst nur Du beantworten. 😉

              Ich muss jetzt gerade schmunzeln, wegen der Bilder in meinem Kopf. Ein schwimmendes Haus auf der See und Du sitzt auf der Terasse. 😉 😉

              Die habe ich in den Keller verbannt. Dort taucht Sirode in regelmäßigen Abständen ab. Manchmal glaube ich, sie kontrolliert den Weinbestand. Aber sie redet dann nur mit der Waschmaschine. 😉 Also völlig harmlos. 😉

              Gefällt 1 Person

              • Nennt man „Hausboot“ und kann ganz angenehm sein.

                Nee, aber wenn man hier einen Keller baut, muss er gegen das Grundwasser derart abgedichtet werden, dass die Kosten teilweise einem Zweitwohnsitz entsprechen – also ist der Keller ein ebenerdiger Anbau und dazu ein ausgebauter Dachboden.

                Brotherfrau meinte eines Tages, ist sollte etwas in die Küche bringen. Ich musste erst einmal in den Bauplänen nachschauen, welchen Raum sie meinte. 😉 🙂 🙂

                Pack doch einfach einmal eine tote Maus in/an diese Waschmaschine. Schreit Sirode, weißt Du, dass sie tatsächlich bei der Maschine gewesen ist. Bleibt sie stumm, wäre ein Alkohltester gar nicht schlecht. 🙂 🙂

                Du willst was mit Kindern machen?
                Pfadfinder
                Oder Du machst Dich selbständig:

                Gefällt mir

                • Upps!
                  Früher hat mein Vater das Koppel abgeschnallt und dann gab es damit Ballett auf den Nackten. Und ich war kein lieber Junge.
                  Seit es verpönt ist, zahlt man lieber an die Profis.
                  Nicht so mein Ding.
                  Brother, ich bin in der Findungsphase. Für gute Vorschläge habe ich ein offenes Ohr. 😉

                  Gefällt 1 Person

                  • Maenne, das Problem dürfte sein, dass die Auffassung, was ein „guter“ Vorschlag ist, auseinanderliegen dürften:

                    Motorradtour nach Peking
                    Segeltörn im Nordatlantik
                    Raviolidosensammlung aufbauen
                    Modellbau mit Benzin-Hubi
                    Nachtwächter im Bordell
                    Raumflug mit Bill Gates

                    Das Richtige darfst Du ankreuzen. 🙂 🙂

                    Gefällt mir

  5. für die nächste buga wird es einfacher
    da gibts denn ohrmarken wie am nutzvieh
    rot für de problemfälle
    gelb für ungeimpft
    und grün/weiß für beide impfungen erhalten
    für uns nicht relevant
    wir dürfen sowieso nich rein
    87tausend meter im quadrat und kein platz für nen hund
    dabei würde bella durch die rosenbüsche ungebremst durchdonnern
    und die ortsansässigen ratten jagen
    – – schau mal schatz da läuft ne ratte das is aber nich schön 😦 —
    — kreisch panik wutangstgeschrei schatz da kommt ein hund —
    ich selbst hätte ja mehr angst vor den ratten da sie mehr krankheiten übertragen als hunde
    weiterer vorteil vom hund se nagen nich an rosenwurzeln ratten tun das schon
    was solls wir dürfen nich rein
    ich weil ich keine ohrmarken mag
    und bella weil se halt eeen hund is
    und ein rattenjagender hund an der leine
    is genausosinnvoll wie ein ehepaar mit kinderwunsch kondom benutzend und pille nehmend
    zur kreativen blogpause
    ja was soll man sagen
    man erlebt halt manchmal oft das selbe das gleiche
    es kehrt immer wieder
    und darüber zu schreiben will ja niemand mehr lesen
    und wenn man nach deinem blog die uhr stellen kann wird er langweilig
    seh ich ja bei mir auch
    du brauchst was neues also ?
    wie wäre es denn mit nem hund ?
    klar du kannst denn nimmer auffe buga
    aber auf deinen touren kann er dich begleiten
    mal im auto
    mal an der leine am fahrrad
    dir würde ich husky oder bordercolli empfehlen
    die sind wie gemacht für langstrecke
    und wenn du sie mal laufen läßt kannste sie mit dem hubi samt angebauter camera
    leicht verfolgen 🙂
    gruß ronny und bella 🙂

    Gefällt mir

    • Das ist ja wie ein eigener Blogeintrag.
      Eines stimmt schon mal, Hunde dürfen da nicht rein.
      Vor Jahren hatten wir Besuch aus Bayern.
      Sie haben einen Rauhaardackel. Am Eingang der EGA wurden sie zurück gewiesen.
      Das fanden wir ungeheuerlich. Aber nutze nichts.

      Ein Hund wäre nichts für mich. Denn ich wohne in einer Wohnung. Für mich käme ein Schäferhund in Frage. Der braucht Platz. Eine Hundehütte draußen. Ausbildung und Bewegung könnte ich ihm geben. Doch dazu bräuchte ich selbst eine Ausbildung.

      Tiere in der Wohnung ist nicht mein Ding.

      Ronny, das wird schon. 😉

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s