Der Yoga-Kurs im …

… Kloster Donndorf war für uns ein ganz besonderes Erlebnis.
Am Freitag gegen 16 Uhr kamen wir dort an. Nach dem Einchecken trafen wir die anderen Teilnehmer des Kurses. Es waren 8 Paare meist in unserem Alter und jünger. Keine alternativen Tussis, alles Leute wie Du und ich.
P2160438P2150434
Trotzdem waren es fremde Menschen. Wir beäugten uns und taten eine Runde doof, wie das immer so ist.
Nach dem gemeinsamen Abendessen, bei dem wir uns schon ein wenig beschnuppert haben, ging es auch schon los.
Mit viel Feingefühl führte Kerstin Isolde Panknin und ihr Partner uns durch die Übungen.
http://www.yogaschule-panknin.de/
Nichts musste, alles konnte.
Gegen 21 Uhr zogen wir uns zufrieden auf unsere Zimmer zurück.

P2150430P2150432
Am Samstag konzentrierten wir uns ganz auf das Yoga. Kein Gedanke an die Sorgen des Alltags.
Im Mittelpunkt standen nur meine Frau und ich. Sehr angenehm empfand ich die Nähe zu meiner Partnerin, ihre Hingabe und Vertrautheit.

Übungen in der Natur vervollständigten das Programm.
P2160439P2160451
An dieser Stelle will ich auch ein Loblied auf die Einrichtung und die Betreiber singen.
http://www.klosterdonndorf.de/goprofliste.asp
Ich war nun zum zweiten Mal im Kloster Donndorf und konnte wiederholt die angenehme Atmospähre, die Stille  und gefühlte Geborgenheit erleben. Die Mitarbeiter der Einrichtung geben sich alle Mühe den Aufenthalt im Kloster zu einem Erlebnis werden zu lassen. Das beginnt bei der Sauberkeit der Zimmer und Gemeinschaftseinrichtungen und ganz besonders bei den liebevoll angerichteten Speisen in der Küche. Vielseitige Salate und schmackhafte Gerichte rundeten das Wochenende genial ab.
P2160449P2160440
Zum Abschluss des Samstags bekamen wir ein Märchen zu hören, welches ein paar Teilnehmer zum friedlichen Einschlafen bei völliger Entspannung brachte.
P2150437P2160447
Als wir uns heute nach dem Mittagessen verabschiedeten, lag eine besondere Vertrautheit in der Luft. Entspannt und zufrieden fuhren wir nach Hause.
P2160443P2160444
Zum Ende meiner Ausführungen möchte ich Euch die Bilder aus der kleinen Klosterkirche nicht vorenthalten. Hier finden jeden Morgen durch die Pastorin, aber auch durch Mitarbeiter des Klosters kurze Andachten statt.

53 Kommentare zu “Der Yoga-Kurs im …

  1. Vielleicht sollte ich das doch auch mal in Erwägung ziehen dort einen Kurs zu machen – sobald ich mich wieder gänzlich bewegen kann, es scheint ja eine regelrechte Wohltat zu sein.
    Schön, daß ihr euch diese kleine Auszeit gönnt und sie euch so gut tut!

    Gefällt mir

  2. Das hört sich nach einem schönen, harmonischen WE an.
    Das hat sicherlich gut getan, vor allem wenns noch in
    so einem schönen „Rundherum“ stattfindet.

    Laßt es Euch gut gehen.

    LG
    Uschi

    Gefällt mir

  3. War mir klar, dass euch das gefallen hat 🙂

    jetzt seid ihr total verspannt im hier und jetzt…:>>

    ähhhhhhhh….natürlich ganz ENTspannt für das kommende Hier und Jetzt….:))

    Könnt ihr die Übungen auch in den Alltag rüberretten?

    Gefällt mir

  4. Freu mich sehr für euch ♥
    Ein toller und sehr interessanter Eintrag lieber Manfred, man liest aus jeder Zeile, wie gut euch das getan hat :yes:

    Ganz super finde ich auch, dass ihr euch die Zeit dafür nehmt!
    Nicht jeder arbeitet an sich ( egal, ob Mann oder Frau ). Kompliment an euch Beide 🙂

    Liebe Grüße
    Ela

    Gefällt mir

    • *lach* Ich sehe das Bild und lese „Ela“.
      Ihr gehört eben auch zusammen wie Schlumpf und Latsch. So wie wir. :))

      Meine Einträge kommen von innen. Ich kann gar nicht anders. Außer in „Plapperblog“! :)) Dort versorgen mich die Frauen mit Munition. :))

      Ela, dieses Kloster … Heimvolkshochschule … ist so angenehm, liebevoll, dort findest Du nur angenehme Menschen. Andere kommen dort gar nicht hin. Der Ort hat etwas.
      Ein Kraftplatz für die Seele.
      Ich will ja ins Kloster Dietfurt. Das ist eine Probe gewesen.
      http://www.meditationshaus-dietfurt.de/unser-programm/kursprogramm

      LG
      Männe

      Gefällt mir

  5. ich wusste es, hatte Probs beim hochladen, bitte lösche einen Kommi, übrigens war unsere pn am 8.1 aus reiner Not, wir hatten fast einen Monat keinen Mailaccount, alles war futsch. Jetzt gehts wieder, und persönliche nachrichten schicken wir auch wieder per @mail…

    Gefällt mir

  6. Hab vielen Dank lieber Manfred, für diese wertschätzende Rückmeldung und für´s Weiterempfehlen. Wir wünschen Euch Beiden, Dir und Doris, dass Euch das Wochenende noch lange nährt.

    Mit einem herzlichen Namasté grüßen Euch
    Kerstin und Stephan

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s